Glaube an dich! 3 Schritte zu mehr Selbstvertrauen

Wie viele Menschen, wirst  auch du vielleicht manchmal an dir wundervolles Wesen zweifeln.

Ich denke, wir wünschen uns alle oft mehr Selbstvertrauen und den unerschütterlichen Glauben an uns. Aber was lässt uns denn immer zweifeln, klein sein und den Glauben an uns verlieren?

 

Wir sind alle geprägt von unserer Kindheit und von unserem ganzen Umfeld und haben so im Laufe unseres Lebens viele Glaubensüberzeugungen gebildet, die uns das Leben buchstäblich schwer machen können. Das ging uns allen so und das können wir auch unseren Kindern nicht ersparen.

Aber trotzdem gibt es Menschen, die scheinbar damit kein Problem haben, die fröhlich, selbstbestimmt und voller Selbstvertrauen ihren Weg gehen.

Was machen diese Menschen anders?

 

Ich habe da eine kleine Geschichte dazu: In einer Familie wurden zwei Jungen als Zwillinge geboren. Sie wuchsen im genau gleichen Umfeld auf, die Eltern waren Alkoholiker. Es gab viel Gewalt in der Familie, dann starb der Vater als die Jungen 10 Jahre alt waren und die Mutter kam mit den beiden Kindern nicht mehr klar und gab die beiden Kinder  in ein Heim.

Als die beiden dann erwachsen waren, passierte dem einen Jungen genau das gleiche, er wurde zum Alkoholiker. Aber der andere Junge wurde ein erfolgreicher Rechtsanwalt, hatte Familie und Kinder und lebte ein harmonisches Leben.

 

Wie kann das sein? Er hat einfach an sich geglaubt und NICHT daran geglaubt, dass er das gleiche erfahren muss, wie seine Eltern.

Das wichtigste ist! Glaube an dich!! Du bist Einzigartig! 

 

Nicht das Umfeld hat Schuld, es ist nur der Auslöser deines Denkens über dich! Wenn du denkst, du bist nicht gut genug, dann glaubst du es! Du kannst aber genauso gut denken: Ich bin einzigartig! Warum nicht das glauben??

 

 

Gib dir eine Chance!

Du bist gut genug! Du bist einzigartig! 

Du kannst alles erreichen, was dein Herz sich wünscht. Und du musst auch nicht warten, bis du besser bist, mehr weißt, mehr kannst, besser aussiehst, schlanker bist und, und und. 

Lerne, zu sehen, was Gutes in dir ist!

 

Was du tun kannst:

1.  Mache dir diese Gedanken bewusst! Identifiziere diese Gedanken, z.B. ich bin nicht gut genug.

Wenn du jetzt sagst, bei mir ist das aber nicht so, so forsche trotzdem in deinem Unterbewusstsein. Es reicht die kleinste Kleinigkeit an Gedanke um zu wirken.

 

2.  Fühle alle Gefühle, die dazu auftauchen. Nimm diese Gefühle voll und ganz in dein Herz und nimm wahr, wie sie sich dort auflösen. Dein Herz ist der größte Transformator dieser Welt.

 

3. Sprich anschließend eine positive Affirmation, wie z.B.:  Ich liebe und akzeptiere mich, so wie ich bin. Ich bin gut, so wie ich bin.

 

Und dann geh los und führe das Leben, das du führen möchtest.

 

Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag und alles Liebe für dich

 

Martina

 

P.S. Wenn du Unterstützung brauchst, um deine Selbstzweifel loszulassen und umzuwandeln, dann verbinde dich gerne mit. mir.

 

www.akademie-seelenstaub.de

https://www.facebook.com/AkademieSeelenstaub/?ref=bookmarks